Rezepte

Kantonesischer Reis mit Erbsen und Schinken

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 30 Minuten
Kochzeit : 12 Minuten

Heiß oder kalt verzehren

Zutaten
50 g Thai-Reis
30 g frische Erbsen
1 Ei
etwas Butter
1 trockene Tomate
40 g Schinken
Balsamico-Essig
Olivenöl
grobes Salz

Koche 250 ml Wasser mit 10 g groben Salz auf.
Gebe 50 g Thai-Reis hinein und koche diesen für 12 Minuten. Lasse den Reis abtropfen, wasche den Reis mit kaltem Wasser ab und lasse ihn wieder abtropfen.

Bringe gesalzenes Wasser zum Kochen und gebe 30 g frische (oder tiefgekühlte) Erbsen hinein und koche sie für 5-6 Minuten. Lasse ein Stück Butter in einer Pfanne schmelzen und bereite ein Omlette aus 1 Ei darin zu. Lass es abkühlen und schneide das Omlette in Würfel.

Schneide 1 getrocknete Tomate in Würfel.
Schneide 40 g Schinkenscheiben in Würfel.

Vermenge den Reis, Schinken, Erbsen, getrocknete Tomaten und Omlette. Rühre 2 Esslöffel Balsamico-Essig und 2 Esslöffel Olivenöl unter.

Club-Sandwich mit Bacon, Avocado und Mimolette- Käse

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 25 Minuten
Kochzeit : 8 bis 10 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
2 Scheiben gerösteter Toastbrot
Salat (Kopfsalat oder Batavia)
1/4 Karotte
1 trockene Tomate
1/2 Avocado
1 Ei
2 Scheiben Schinken
1 Esslöffel Frischkäse
1 Teelöffel Weinessig
Zitronensaft

Schneide 4 Salatblätter (Kopfsalat oder Batavia).
Schneide 1/4 Karotte in lange, dünne Scheiben. Hacke 1 getrocknete Tomate sehr fein. Vermenge das Ganze.

Verrühre 1 Esslöffel Frischkäse (z.B. Philadalphia) mit 1 Esslöffel Weinessig.
Würze den Salat mit dieser Mischung.

Koche ein 9-Minuten Ei, lasse es abkühlen, schäle es und schneide es in Streifen.

Schäle 1/2 Avocado, schneide sie in Scheiben und beträufel sie mit Zitronensaft.

Richte etwas von dem geschnittenen Salat auf einer Scheibe geröstetem Toastbrot an. Belege es mit Bacon-Scheiben, Avocado, gekochtem Ei und Mimolette-Käse. Bedecke das ganze mit dem restlichen geschnitenen Salat. Lege eine weitere Brotscheibe darauf und drücke das Sandwich flach. Schneide das Sandwich in 2 Dreiecke.

Würze 100 g Hähnchenbrust mit einer Prise Paprikapulver, Curry, Salz und Pfeffer.
Brate die Hänchenbrust in einer Pfanne mit heißem Olivenöl an.

Lasse das Fleisch abkühlen und schneide es in Würfel.

Vermische das ganze nun mit der restlichen Zucchini und gebe 1 Esslöffel Balsamico-Essig und 1 Esslöffel Olivenöl hinzu.

In der Dose servieren und einige gebackene oder geröstete Croutons hinzufügen.

Pfannkuchenrolle mit Schokolade, Banane und Kokos

Für 6-8 Pfannkuchen
Vorbereitungszeit : 35 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten

Lauwarm oder kalt verzehren

Zutaten
100 g Mehl
1 Ei
1 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Pflanzenöl
200 ml Milch
60 g Sahne
100 g dukle Schokolae
1 Banane
1 Esslöffel Kokosraspeln

Gebe 100 g Mehl in eine Schüssel. Füge 1 Ei, 1 Esslöffel Zucker, 1 Teelöffel Pflanzenöl und 20 ml Milch hinzu und verrühre das Ganze.

Bereite die 6-8 Pfannkuchen in einer heißen, leicht befetteten Pfanne zu.
Lasse sie abkühlen.

Bringe 100 g Schokolade in der Mikrowelle zum schmelzen und gieße 60 g aufgekochte Sahne drüber.

Verrühre das Ganze gut und lasse es abkühlen.

Quetsche 1 Banane zusammen mit 1 Esslöffel Kokosraspeln mit einer Gabel.

Verstreiche zunächst die Schokolade auf jedem Pfannkuchen und anschließend die Bananencreme.

Sesam-Rindfleisch-Tataki mit Gemüsenudeln und Sojasauce

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 35 Minuten
Kochzeit : 8 bis 10 Minuten

Heiß oder kalt verzehren

Zutaten
120 g Rindersteak
15 g Sesam
Olivenöl
Salat
100 ml Sojasauce
70 g chinäsische Nudeln
1/2 Karotte
100 g frische (oder tiefgekühlte) Erbsen

Erhitze 1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne und brate 120 g Rindersteak von beiden Seiten scharf an.

Nehme das Fleisch aus der Pfanne und röste in dieser 15 g Sesam leicht braun an. Füge 100 ml Sojasauce hinzu und koche es auf. Übergieße das Fleisch mit der Sauce und stelle es für 2 Stunden in den Kühlschrank zum marinieren.

Bringe gesalzenes Wasser zum Kochen und koche 70 g chinesische Nudeln 4-5 Minuten darin.

Reibe 1/2 Karrotte fein und brate sie in einer Pfanne mit heißem Olivenöl an. Koche 100 g frische (oder tiefgekühlte) Erbsen im gesalzenen Wasser. Gebe diese in die Pfanne mit den Karrotten und einigen, in Streifen geschnittenen Salatblätter, sowie den gekochten Nudeln. Würze das ganze mit Salz und Pfeffer nach Geschmack ab und lasse es abkühlen.

Schneide das marinierte Fleisch in Streifen. Richte zunächst die Nudeln und anschließend das Fleisch auf einem Teller an und beträufel das ganze mit Marinade.

Reispasteten mit Thunfisch, Kräutern und feinem Ratatouille

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 35 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
40 g Basmati-Reis
40 g Dosentunfisch
1 Ei
1 Schalotte
1/4 grüne Paprika
1/4 gelbe Paprika
1/4 rote Paprika
1/4 Zucchini
1 getrocknete Tomate
1 kleiner Bund Schnittlauch
1 kleiner Bund Koriander
Olivenöl

Koche gesalzenes Wasser auf.
Gebe 40 g Basmati-Reis hinein und koche diesen für 11 Minuten. Lasse den Reis abtropfen, wasche den Reis mit kaltem Wasser ab und lasse ihn wieder abtropfen.

Schneide 1 Schalotte, 1/4 grüne Paprika, 1/4 gelbe Paprika, 1/4 rote Paprika, 1/4 Zucchini und eine getrocknete Tomate in feine Würfel.

Erhitze 1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne und gebe das geschnittene Gemüse dazu.
Lasse das Gemüse zugedeckt 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln.

Vermenge das gekochte Gemüse und den Reis. Gebe ein aufgeschlagenes Ei, 1 Teelöffel fein gehakten Schnittlauch und Koriander und 40 g Dosenthunfish hinzu.

Forme aus der Masse Patties und brate diese 2-3 Minuten von jeder Seite an.

Hühnerbrustfilet mit Honig und Gewürzen, Gemüse und Ditalini

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 30 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten

Heiß verzehren

Zutaten
180 g Hühnerbrustfilet
60 g Ditalini
1 Schalotte
1/2 Zucchini
1 Esslöffel Olivenöl
50 g Mais
1 Esslöffel Honig
2 Prisen Curry-Pulver
1 Prise Zimt

Schneide 150 - 180 g Hühnerbrustfilet in kleine Stücke.
Schneide 1 Schalotte und 1/2 Zucchini in kleine Würfel.

Erhitze 1 Esslöffel Olivenöl in der Pfanne und brate darin das Fleisch goldbraun an. Nehme das Fleisch aus der Pfanne heraus. Gebe die Schalotten, die Zucchini und 50 g Mais in die gleiche Pfanne. Füge einen Esslöffel Honig, 2 Prisen Curry-Pulver und 1 Prise Zimt hinzu. Gebe das Fleisch wieder in die Pfanne, übergieße es mit 1/4 Tasse Wasser und lasse es bei geringer Hitze 10 Minuten köcheln.

Bringe 500 ml gesalzenes Wasser zum Kochen und koche darin 60 g Ditalini für 11 Minuten beim gelegentlichen Umrühren. Lasse den Reis abtropfen, wasche den Reis mit kaltem Wasser ab und lasse ihn wieder abtropfen.
Füge einen Spritzer Olivenöl hinzu und rühre den Reis noch mal um. Gebe den Reis auf einen Teller und richte das Hühnerbrustfilet darauf an.

Rote-Früchte-Salat und Sablé Breton

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 35 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
100 g Erdbeeren
15 Himbeeren
50 g Johannisbeeren
1/2 Teelöffel Balsamico Essig
20 g Puderzucker
1 Teelöffel Ahornsyrup
1 Eigelb
30 g Zucker
30 g Butter
40 g Mehl
1 Prise Backpulver
1 Prise Salz (Fleur de Sel)

Wasche die Früchte, viertel 100 g Erdbeeren und verteile diese auf dem Teller. Lege 15 Himbeeren und einige Johannisbeeren auf den Teller. Beträufel den Teller mit 1/8 Teelöffel Balsamico Essig, 20 g Puderzucker und 1 Teelöffel Ahornsyrup.

Bretonischer Sandboden: Verrühre 15 g Eigelb mit 30 g Zucker. Füge 30 g weiche Butter, 40 g Mehl, 1 Prise Backpulver und 1 Prise Salz (Fleu de Sel) hinzu.

Breite die Masse zwischen 2 Blättern Backpapier aus. Stelle den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Stanze beliebige Formen mit dem Keksstecher aus. Backe den Teig 10-12 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170°.

Serviere Sablé Breton zu dem Früchte-Salat. (Optional kann man auch französchen Butter-Biscuit aus dem Supermarkt verwenden.)

Bagel mit geräucherter Forelle, würzigem Ricotta und Gurke

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 15 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
1 Bagel
1/2 Gurke
2 Scheiben geräucherte Forelle
50 g Ricotta
1 kleiner Bund Schnittlauch
Sherry- Essig
Salz und Pfeffer

Würze 50 g Ricotta (oder je nach Geschmack auch 50 g frischen Ziegenkäse) mit einem Esslöffel fein geschnittenem Schnittlauch (falls keine Frischen Kräuter vorhanden, eignen sich auch getrocknete oder tiefgekühlten Kräuter), Salz, Pfeffer und einem Spritzer Sherry-Essig (Weißwein-Essig).

Gut verrühren.

Schneide einen Bagel in 2 Hälften, verstreiche den Ricotta auf beiden Seiten. Belege eine Hälfte mit 7 geschälten Gurkenstreifen und 2 in kleine Stücke geschnittenen, geräucherten Forellenscheiben. Lege die zweite Bagel-Hälfte oben drauf.

Zucchini Tagliatelle mit Mozzarella, Croutons, Radieschen, Cherry-Tomaten und gewürfeltem, gewürzten Hühnchenfleisch

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 20 Minuten
Kochzeit : 10 bis 12 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
1/ Zucchini
4 Radieschen
4 Cherry-Tomaten
30 g Mozzarella
100 g Hähnchenbrustfilet
gebackene oder geröstete Croutons
Olivenöl
Balsamico Essig
Sonnenblumenkerne
Paprikapulver
Curry
Salz un Pfeffer

Reibe die Zucchini und gebe eine Hälfte in die Tagliatelle.

Erhitze 1 Esslöffel Olivenöl in der Pfanne, gebe die Tagliatelle hinzu und brate sie für 1-2 Minuten unter stetigem Rühren an. Gut würzen, verrühren und dann auf einem Teller anrichten.

Gebe 4 in Scheiben geschnittene Radieschen, vier geviertelte Cherry-Tomaten, 30 g gewürfelten Mozzarella und etwas Sonnenblumenkerne hinzu

Würze 100 g Hähnchenbrust mit einer Prise Paprikapulver, Curry, Salz und Pfeffer.
Brate die Hänchenbrust in einer Pfanne mit heißem Olivenöl an.

Lasse das Fleisch abkühlen und schneide es in Würfel.

Vermische das Ganze nun mit der restlichen Zucchini und gebe 1 Esslöffel Balsamico-Essig und 1 Esslöffel Olivenöl hinzu.

In der Dose servieren und einige gebackene oder geröstete Croutons hinzufügen.

Toasbrotröllchen mit Marmelade und kandiertem Apfel

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 20 Minuten
Kochzeit : 8 bis 10 Minuten

Lauwarm oder kalt verzehren

Zutaten
3 Scheiben American Toastbrot
Marmeldade (nach Geschmack)
1 Ei
30 g Vanille-Zucker
100 ml Milch
Butter
1 Apfel
1 Esslöffel Honig

3 Scheiben American Toastbrot mit dem Nudelholz flach rollen.

Mit Marmelade (je nach Geschmack frei wählbar) bestreichen und zusammenrollen.

Verrühre 1 Ei mit 30 g Vanille-Zucker und gebe 100 g Milch hinzu.

Die Röllchen in die Mischung eintrauchen und anschließend in geschmolzener Butter auf mittlerer Hitze für 6-8 Minuten unter stetigem Wenden gleichmäßig frittieren.

An die Seite legen.

Schneide einen geschälten Apfel in 6 Scheiben, gebe 1 Esslöffel Honig hinzu und erhitze es in der Mikrowelle für 1 ½ Minuten bei 750 W.

Thunfisch Wraps mit Majo und gekochtem Ei

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 20 Minuten
Kochzeit : 9 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
1 Weizenfladen für Wraps
Kopfsalat
1 Ei
50 g Tunfisch
1 kleiner Bund Schnittlauch
Sonnenblumenkerne
1/2 Gurke
1/2 Karotte
1/2 Tomate
1 Esslöffel Naturjoghurt
1 Limette
Salz und Pfeffer

Wasche 5-6 Blätter von einem Kopfsalat.

Koche 1 Ei für 9 Minuten (ab dem Zeitpunkt, wenn das Wasser wirklich kocht)

Lasse das Ei abkühlen und schäle es.

Schäle ¼ Grurke und schneide sie in kleine Sticks, würfel eine ¼ Karrotte ganz fein und schneide ½ Tomate in Scheiben.

Verrühre 50 g Thunfisch (im eigenen Saft) mit 1 Esslöffel gehacktem Schnittlauch, 1 Esslöffel Naturjoghurt und einem Spritzer Limettensaft. Schmecke anschließend mit Salz und Pfeffer ab.

Verrühre einen weiteren Esslöffel Naturjoghurt mit einem Spritzer Limettensaft, Salz und Pfeffer.

Verteile alle vorbereiteten, geschnittenen Zutaten auf dem Weizenfladen.

Füge einige Sonnenblumenkerne und die Joghurt- Sauce hinzu und rolle alles zu einem Wrap zusammen.

In Frischhaltefolie einrollen, sodass es die Form behält und anschließend in Scheiben schneiden.

Trick: Alternativ zum Thunfisch eignen sich auch Bacon-Würfel.

Eine vegetarische Wrap-Version ist durch Zugabe von mehr Gemüse und Tofu (siehe Zubereitungshinweise auf Hersteller-Verpackung) auch möglich.

Bulgursalat mit Geflügel, Mais, getrockneten Tomaten und Erbsen

Für 1 Person
Vorbereitungszeit : 25 Minuten
Kochzeit : 20 Minuten

Heiß oder kalt verzehren

Zutaten
80 g Bulgur
100 g Hähnchenbrustfilet
60 g Erbsen
2 getrocknete Tomaten
Ruccola
1 Esslöffel Mais
Olivenöl
Colombo- oder Curry-Pulver
1 Limette
Salz und Pfeffer

Koche 80 g Bulgur-Weizen 10-12 Minuten in einem Topf mit mit gesalzenem Wasser.

Wasche den Bulgur unter kaltem Wasser aus, um das Weiterkochen zu unterbinden.

Würze 100 g Hähnchenbrustfilet mit Salz, Pfeffer, Colombo oder Curry-Pulver und einem Spritzer Limettensaft. Erhitze 1 Esslöffel Öl in der Pfanne und brate das Fleisch an.

Lasse das Fleisch abkühlen, schneide es in Streifen und lege diese beiseite.

Koche 60 g frische (oder tiefgekühlte) Erbsen im Salzwasser.

Lasse die Erbsen abtropfen und abkühlen.

Vermenge die Erbsen mit 2 in Stückchen geschnittenen, getrockneten Tomaten, ein paar Ruccola-Blättern, 1 Esslöffel Mais, 1 Teelöffel Zitronensaft, 1 Esslöffel Olivenöl und dem Bulgur.

Richte die Hähnchenstreifen auf dem Bulgursalat an.

Trick: Es ist auch möglich, die Hähnchenstreifen durch leicht angebratene Tofuwürfel zu ersetzen. 

Empanadas mit Schincken, Käse und getrockneten Tomaten

Für 4 Empanadas
Vorbereitungsdauer: 15 Minuten
Kochzeit: 8 bis 10 Minuten

Heiß oder kalt verzehren

Zutaten
4 Scheiben American Toastbrot
1/2 Scheibe dicken Schinken Schinken
30 g Comte-Käse (oder Frischkäse)
2 getrocknete Tomaten
1 Ei

Beilage
4 Cherry-Tomaten
1/2 Karotte
1/2 Gurke

4 Scheiben American Toastbrot mit dem Nudelholz flach rollen.

Die Zutaten in kleine Würfel schneiden:
Schinken, 30 g Comte-Käse, 2 getrocknete Tomaten

Garniere die Brotscheiben mit Schinken, Käse und getrockneten Tomaten. Falte die Brotscheiben jeweils in der Mitte und Steche mit einem Glas einen Halbkreis aus.

Drücke die Ränder zusammen. Bestreche das Ganze mit einem verquirlten Ei und backe es im Backofen bei 200° ca. 8 bis 10 Minuten

Serviere die Empanadas mit Cherry-Tomaten, karotten und Gurken-Sticks.

Quiche mit Zucchini und Chorizo

Für 4 Personen
Vorbereitungsdauer: 20 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten

Heiß oder kalt verzehren

Zutaten
1 Mürbeteig
1 Esslöffel Olovenöl
2 Schalotten
3 Eier
2 Zucchini
100 ml Sahne
200 ml Milch
30 g geriebener Käse
4 Scheiben süßen Chorizo
1 Prise Curry-Pulver
Salz und Pfeffer

Rolle den Mürbeteig aus und lege es in die Quiche-Form. Steche in den Teig Löcher mit einer Gabel.

Schneide 2 Zucchini und 2 Schalotten in würfel und brate diese leicht in der Pfanne mit 2 Esslöffel Olivenöl an (5 Minuten).

Lasse das Gemüse abkühlen und streiche es anschließend auf den Teig.
Verrühre 3 Eier mit 100 ml Sahne, 100 ml Milch, Salz, Pfeffer und einer Prise Curry-Pulver (optional)

Gieße die Masse auf den Quiche-Boden und verteile die Chorizo-Scheiben und anschließend den geriebenen Käse darauf. Backe das Ganze 40 Minuten bei 180° im Backofen.

Tip: Chorizo kann durch Schinken oder gekochtes Hähnchenbrustfilet ersetzt werden.

Salat mit Penne, Cherry-Tomaten, Feta, Gurke und Oliven

Für 1 Person
Vorbereitungsdauer: 20 Minuten
Kochzeit: 9 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
60 g Penne
5 rote Cherry-Tomaten
5 gelbe Cherry-Tomaten
30 g Feta (oder Mozzarella)
4 schwarze Oliven
30 g Mais
1 kleiner Bund aromatischer Kräuter
1 Esslöffel Balsamico Essig
2 Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer

Koche 60 g Penne im kochenden, gesalzenen Wasser

Schrecke die Penne unter kaltem Wasser ab, damit der Garprozess gestoppt wird.

Halbiere 5 rote und 5 gelbe Cherry-Tomaten, schneide 30 g Feta oder Mozzarella in Würfel.

Füge 30 g Mais und frische Kräuter hinzu. Vermenge das ganze mit Penne.

Würze mit 1 Esslöffel Balsamico Essig, 2 Esslöffeln Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Salat mit Quinoa, geräuchertem Lachs, Radieschen und Äpfel

Für 1 Person
Vorbereitungsdauer: 20 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
50 g Quinoa
50 g geräucherten Lachs
7 Radieschen
1/4 Apfel
20 g Sonnenblumenkerne
1 kleiner Bund Schnittlauch
1 Esslöffel Natur-Joghurt
1 Teelöffel Essig
Salz und Pfeffer

Koche 50 g Quinoa im kochenden, gesalzenen Wasser 15 Minuten.

Schrecke die Quinoa unter kaltem Wasser ab, damit der Garprozess gestoppt wird.

Würfel 50 g geräucherten Lachs, 7 Radieschen und 1/4 Apfel und vermenge diese mit dem Quinoa in einer Schüssel.

Füge 20 g Sonnenblumenkerne hinzu.

Bereite separat das Dressing mit 1 Esslöffel Natur-Joghurt, 1 Esslöffel Essig, Salz, Pfeffer, gehacktem Schnittlauch. Verrühre das Dressing mit dem Salat.

Orangen Supremes mit Mandelmilch, Vanille und Honig

Für 1 Person
Vorbereitungsdauer: 10 Minuten

Kalt verzehren

Zutaten
2 Orangen
1/4 Natur-Joghurt
2 Esslöffel Milch
30 g Mandel-Pulver
Vanille-Aroma
1 Esslöffel flüssigen Honig

Schäle gründlich 2 Orangen und entferne sämliche Haut.

Schneide die Orangen in Würfel

Mixe in einem Mixer 1/4 Natur-Joghurt, 2 Esslöffel Milch, 30 g mandel-Pulver, 1 Esslöffel flüssigen Honig und Vanille-Aroma.

Gieße die Masse über die Orangen-Würfel und lasse das Ganze im Gefrierschrank einfrieren.

Pasteis de Nata

Für 15 bis 20 Förmchen
Vorbereitungsdauer: 15 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten

Lauwarm oder kalt verzehren

Zutaten
Blätterteig
500 ml Milch
150 g Zucker
40 g Maismehl
1/2 Limette
1 Prise Zimt
6 Eigelb

Rolle den fertigen Blättrteig aus.

Steche daraus Kreise mit mit einem Glas aus.

Lege die Kreise in kleine, mit butter bestrichene Förmchen.

Koche 500 ml Milch, 150 g Zucker, 40 g Maismehl, Schalenabrieb einer Limette und 1 Prise Zimt auf.

Rühre gut um nach dem Hinzufügen von jeder Zutat.

Koche solange, bis das Ganze eingedickt ist.

Lasse es 10 Minuten abkühlen.

Rühre nun 6 Eigelbe in die Mischung ein und gieße anschließend die Masse in die Teigförmchen.
Backe die Törtchen 15 Minuten bei 200° im Backofen.
Lasse sie vor dem Verzahr leicht abkühlen.